Logo - Mobile
Logo - Print
09180 9405-0
Startseite

Bekanntmachungen

 

Bekanntmachung des Aufstellungsbeschlusses gem. § 2 Abs. 1 S. 2 BauGB für einen Bebauungsplan

Der Marktrat hat in der Sitzung vom 14.10.2020 gemäß § 2 Abs. 1 BauGB die Aufstellung eines qualifizierten Bebauungsplanes gem. § 30 Abs. 1 BauGB beschlossen.

Geltungsbereich:

Der Geltungsbereich des Bebauungsplanes soll eine Teilfläche des Grundstücks Fl.-Nr: 2052 der Gemarkung Seligenporten mit einer Größe von ca. 5700 m² umfassen.

Die Fläche ist im Norden durch das Flurstück 2050, im Osten durch das Grundstück Fl.-Nr. 2052/8, im Süden durch das Flurstück 2052/27 und Richtung Westen durch das Vereinsheim der Schützen Kloster Tannenreis e.V. begrenzt. Die Fläche ist in nachfolgender Grafik gelb markiert.

Lageplan Fl.-Nr. 2052 Gem. Seligenporten

 

Auf dem Grundstück soll ein Gewerbegebiet (GE) entstehen.

Durch die Ausweisung des Baugebietes soll dringend benötigte Gewerbefläche für ortsansässige Betriebe entstehen.

Die Aufstellung des Bebauungsplans soll im beschleunigten Verfahren der Innenentwicklung gem. § 13a Abs . 1 Satz 1 BauGB erfolgen. Eine Umweltprüfung erfolgt nicht.

Die Öffentlichkeit kann sich während der allgemeinen Öffnungszeiten des Rathauses im Bauamt Zimmer Nr. 10 über die allgemeinen Ziele und Zwecke sowie die wesentlichen Auswirkungen der Planung unterrichten und innerhalb eines Monats bis zum 14.12.2020 zur Planung äußern. 

 

 

 

 

41-642/2-16-2019-144 

Vollzug der Wassergesetze;
Neufestsetzung eines Trinkwasserschutzgebietes für den Brunnen der öffentlichen Wasserversorgung Faberhof durch die Faber-Castell Immobilienverwaltung GmbH & Co. KG, Nürnberger Str. 2, 90547 Stein

 

Bekanntmachung

 
Die Faber-Castell Immobilienverwaltung GmbH & Co. KG hat zum Schutz der Trinkwasserversorgung beantragt das Wasserschutzgebiet für den Brunnen Faberhof (Fl.Nr. 521 der Gemarkung Oberhembach) der Trinkwassergewinnungsanlage Faberhof neu auszuweisen. Das Landratsamt Neumarkt i.d.OPf. beabsichtigt daher eine Verordnung zu erlassen (§ 51 Wasserhaushaltsgesetz -WHG-, Art. 31 Bayer. Wassergesetz –BayWG-).

Das Schutzgebiet besteht aus einem Fassungsbereich (Zone WI) sowie einer engeren (Schutzzone WII) und einer weiteren Schutzzone (WIII). Die Zonen liegen im Gebiet des Marktes Pyrbaum (Gemarkung Oberhembach).

Dies wird mit dem Hinweis bekanntgemacht:

1.     Pläne und Beilagen, aus denen Art und Umfang des Unternehmens zu ersehen sind, liegen während der Zeit vom 16.11.2020 bis einschließlich 15.12.2020 im Rathaus des Marktes Pyrbaum, Marktplatz 1, 90602 Pyrbaum, Bauamt Zimmer Nr. 10 zur Einsichtnahme aus.

 2.     Einwendungen oder Stellungnahmen von Vereinigungen nach Art. 73 Abs. 4 Satz 5 BayVwVfG gegen das Unternehmen sind bis spätestens zwei Wochen nach Ablauf der Auslegungsfrist, das ist bis zum 30.12.2020 schriftlich oder zur Niederschrift beim Markt Pyrbaum, Marktplatz 1, 90602 Pyrbaum oder beim Landratsamt Neumarkt i.d.OPf., Nürnberger Straße 1, 92318 Neumarkt i.d.OPf. zu erheben.

3.     Personen, die Einwendungen erhoben haben, oder Vereinigungen, die Stellungnahmen abgegeben haben, können von einem stattfindenden Erörterungstermin durch öffentliche Bekanntmachung benachrichtigt werden und die Zustellung der Entscheidung über die Einwendungen kann durch öffentliche Bekanntmachung ersetzt werden, wenn mehr als 50 Benachrichtigungen oder Zustellungen vorzunehmen sind.

4.     Bei Ausbleiben eines Beteiligten in dem Erörterungstermin kann auch ohne ihn verhandelt werden.

5.     Mit Ablauf der Einwendungsfrist (vgl. Nr. 2) sind alle Einwendungen ausgeschlossen, die nicht auf besonderen privatrechtlichen Titeln beruhen.

6.     Aufwendungen, die durch Einsichtnahme in den Plan, durch Erhebung von Einwendungen oder Stellungnahmen und durch Teilnahme am Erörterungstermin entstehen, werden nicht erstattet.

7.     Auf der Internetseite des Marktes Pyrbaum ist unter dem Link https://pyrbaum.de/hp3577/Bauleitplanung.htm sowohl der Inhalt dieser Bekanntmachung als auch ein Auszug aus dem zugrundeliegenden Antragsgeheft zugänglich.

 

Pyrbaum, den 15.11.2020

Markt Pyrbaum

Michael Langner, 1. Bürgermeister

 

Entwurf der Schutzgebietsverordnung zum Download (609 KB)
Übersichtsplan geplantes WSG zum Download (1.208 KB)

 

 

 

 

 

Bekanntmachung des Aufstellungsbeschlusses

Bekanntmachung des Aufstellungsbeschlusses gem. § 2 Abs. 1 S. 2 BauGB für einen Bebauungsplan.

Der Marktrat hat in der Sitzung vom 14.10.2020 gemäß § 2 Abs. 1 BauGB die Aufstellung eines qualifizierten Bebauungsplanes gem. § 30 Abs. 1 BauGB beschlossen.

Geltungsbereich:

Der Geltungsbereich des Bebauungsplanes soll eine Teilfläche des Grundstücks Fl.-Nr: 2052 der Gemarkung Seligenporten mit einer Größe von ca. 5700 m² umfassen.

Die Fläche ist im Norden durch das Flurstück 2050, im Osten durch das Grundstück Fl.-Nr. 2052/8, im Süden durch das Flurstück 2052/27 und Richtung Westen durch das Vereinsheim der Schützen Kloster Tannenreis e.V. begrenzt. Die Fläche ist in nachfolgender Grafik gelb markiert.

 

 

Auf dem Grundstück soll ein Gewerbegebiet (GE) entstehen.

Durch die Ausweisung des Baugebietes soll dringend benötigte Gewerbefläche für ortsansässige Betriebe entstehen.

 

Die Aufstellung des Bebauungsplans soll im beschleunigten Verfahren der Innenentwicklung gem. § 13a Abs . 1 Satz 1 BauGB erfolgen. Eine Umweltprüfung erfolgt nicht.

Die Öffentlichkeit kann sich während der allgemeinen Öffnungszeiten des Rathauses im Bauamt Zimmer Nr. 10 über die allgemeinen Ziele und Zwecke sowie die wesentlichen Auswirkungen der Planung unterrichten und innerhalb eines Monats bis zum 14.12.2020 zur Planung äußern. 

Bekanntmachung des Aufstellungsbeschlusses

Bekanntmachung des Aufstellungsbeschlusses gem. § 2 Abs. 1 S. 2 BauGB für einen Bebauungsplan.

Der Marktrat hat in der Sitzung vom 14.10.2020 gemäß § 2 Abs. 1 BauGB die Aufstellung eines qualifizierten Bebauungsplanes gem. § 30 Abs. 1 BauGB beschlossen.

Geltungsbereich:

Der Geltungsbereich des Bebauungsplanes soll eine Teilfläche des Grundstücks Fl.-Nr: 2052 der Gemarkung Seligenporten mit einer Größe von ca. 5700 m² umfassen.

Die Fläche ist im Norden durch das Flurstück 2050, im Osten durch das Grundstück Fl.-Nr. 2052/8, im Süden durch das Flurstück 2052/27 und Richtung Westen durch das Vereinsheim der Schützen Kloster Tannenreis e.V. begrenzt. Die Fläche ist in nachfolgender Grafik gelb markiert.

 

 

Auf dem Grundstück soll ein Gewerbegebiet (GE) entstehen.

Durch die Ausweisung des Baugebietes soll dringend benötigte Gewerbefläche für ortsansässige Betriebe entstehen.

 

Die Aufstellung des Bebauungsplans soll im beschleunigten Verfahren der Innenentwicklung gem. § 13a Abs . 1 Satz 1 BauGB erfolgen. Eine Umweltprüfung erfolgt nicht.

Die Öffentlichkeit kann sich während der allgemeinen Öffnungszeiten des Rathauses im Bauamt Zimmer Nr. 10 über die allgemeinen Ziele und Zwecke sowie die wesentlichen Auswirkungen der Planung unterrichten und innerhalb eines Monats bis zum 14.12.2020 zur Planung äußern. 

Bekanntmachung des Aufstellungsbeschlusses

Bekanntmachung des Aufstellungsbeschlusses gem. § 2 Abs. 1 S. 2 BauGB für einen Bebauungsplan.

Der Marktrat hat in der Sitzung vom 14.10.2020 gemäß § 2 Abs. 1 BauGB die Aufstellung eines qualifizierten Bebauungsplanes gem. § 30 Abs. 1 BauGB beschlossen.

Geltungsbereich:

Der Geltungsbereich des Bebauungsplanes soll eine Teilfläche des Grundstücks Fl.-Nr: 2052 der Gemarkung Seligenporten mit einer Größe von ca. 5700 m² umfassen.

Die Fläche ist im Norden durch das Flurstück 2050, im Osten durch das Grundstück Fl.-Nr. 2052/8, im Süden durch das Flurstück 2052/27 und Richtung Westen durch das Vereinsheim der Schützen Kloster Tannenreis e.V. begrenzt. Die Fläche ist in nachfolgender Grafik gelb markiert.

 

 

Auf dem Grundstück soll ein Gewerbegebiet (GE) entstehen.

Durch die Ausweisung des Baugebietes soll dringend benötigte Gewerbefläche für ortsansässige Betriebe entstehen.

 

Die Aufstellung des Bebauungsplans soll im beschleunigten Verfahren der Innenentwicklung gem. § 13a Abs . 1 Satz 1 BauGB erfolgen. Eine Umweltprüfung erfolgt nicht.

Die Öffentlichkeit kann sich während der allgemeinen Öffnungszeiten des Rathauses im Bauamt Zimmer Nr. 10 über die allgemeinen Ziele und Zwecke sowie die wesentlichen Auswirkungen der Planung unterrichten und innerhalb eines Monats bis zum 14.12.2020 zur Planung äußern. 

Bekanntmachung des Aufstellungsbeschlusses

Bekanntmachung des Aufstellungsbeschlusses gem. § 2 Abs. 1 S. 2 BauGB für einen Bebauungsplan.

Der Marktrat hat in der Sitzung vom 14.10.2020 gemäß § 2 Abs. 1 BauGB die Aufstellung eines qualifizierten Bebauungsplanes gem. § 30 Abs. 1 BauGB beschlossen.

Geltungsbereich:

Der Geltungsbereich des Bebauungsplanes soll eine Teilfläche des Grundstücks Fl.-Nr: 2052 der Gemarkung Seligenporten mit einer Größe von ca. 5700 m² umfassen.

Die Fläche ist im Norden durch das Flurstück 2050, im Osten durch das Grundstück Fl.-Nr. 2052/8, im Süden durch das Flurstück 2052/27 und Richtung Westen durch das Vereinsheim der Schützen Kloster Tannenreis e.V. begrenzt. Die Fläche ist in nachfolgender Grafik gelb markiert.

 

 

Auf dem Grundstück soll ein Gewerbegebiet (GE) entstehen.

Durch die Ausweisung des Baugebietes soll dringend benötigte Gewerbefläche für ortsansässige Betriebe entstehen.

 

Die Aufstellung des Bebauungsplans soll im beschleunigten Verfahren der Innenentwicklung gem. § 13a Abs . 1 Satz 1 BauGB erfolgen. Eine Umweltprüfung erfolgt nicht.

Die Öffentlichkeit kann sich während der allgemeinen Öffnungszeiten des Rathauses im Bauamt Zimmer Nr. 10 über die allgemeinen Ziele und Zwecke sowie die wesentlichen Auswirkungen der Planung unterrichten und innerhalb eines Monats bis zum 14.12.2020 zur Planung äußern. 

Bekanntmachung des Aufstellungsbeschlusses

Bekanntmachung des Aufstellungsbeschlusses gem. § 2 Abs. 1 S. 2 BauGB für einen Bebauungsplan.

Der Marktrat hat in der Sitzung vom 14.10.2020 gemäß § 2 Abs. 1 BauGB die Aufstellung eines qualifizierten Bebauungsplanes gem. § 30 Abs. 1 BauGB beschlossen.

Geltungsbereich:

Der Geltungsbereich des Bebauungsplanes soll eine Teilfläche des Grundstücks Fl.-Nr: 2052 der Gemarkung Seligenporten mit einer Größe von ca. 5700 m² umfassen.

Die Fläche ist im Norden durch das Flurstück 2050, im Osten durch das Grundstück Fl.-Nr. 2052/8, im Süden durch das Flurstück 2052/27 und Richtung Westen durch das Vereinsheim der Schützen Kloster Tannenreis e.V. begrenzt. Die Fläche ist in nachfolgender Grafik gelb markiert.

Auf dem Grundstück soll ein Gewerbegebiet (GE) entstehen.

Durch die Ausweisung des Baugebietes soll dringend benötigte Gewerbefläche für ortsansässige Betriebe entstehen.

 

Die Aufstellung des Bebauungsplans soll im beschleunigten Verfahren der Innenentwicklung gem. § 13a Abs . 1 Satz 1 BauGB erfolgen. Eine Umweltprüfung erfolgt nicht.

Die Öffentlichkeit kann sich während der allgemeinen Öffnungszeiten des Rathauses im Bauamt Zimmer Nr. 10 über die allgemeinen Ziele und Zwecke sowie die wesentlichen Auswirkungen der Planung unterrichten und innerhalb eines Monats bis zum 14.12.2020 zur Planung äußern.