Logo - Mobile
Logo - Print
09180 9405-0
Gemarkung Seligenporten

Liste der Baudenkmäler in der Gemarkung Seligenporten

Ortsteil Fl.Nr. Straße/Hausnummer Text/Bezeichnung
Schwarzach 393/2 Schwarzacher Hauptstraße Kapellenausstattung, 18. Jh.; in der 1974 neuerbauten Marienkapelle
Schwarzach 315 Heidestraße 2 Bauernhaus, Wohnstallbau, 18./19. Jh.
Schwarzach 401 Heidestraße 8 Wohnstallhaus, wohl 18. Jh., mit verputztem Fachwerkgiebel
Schwarzach 368 Kornstraße 11 Bauernhaus, Wohnstallbau mit Fachwerkgiebel
Seligenporten 2060/3 Hauptstraße 66 ehem. Bahnhofempfangsgebäude, Walmdachbau, 1902
Seligenporten 66 Klosterhof Reste der ehem. Ringmauer im Süden der Klosterkirche, mittelalterlich
Seligenporten 63 Klosterhof 5 Erdgeschossiges Fachwerkgiebelhaus 17. Jh.
Seligenporten 66 Klosterhof 9 ehem. Kloster, Zweiflügelanlage als unvollendeter Teil der Kreuzganganlage, mittelalterlich, Ostflügel-Untergeschoß, mittelalterlich mit gotischem Kreuzgang, Obergeschoss und Nordtrakt 17./18. Jh., Inschrifttafel bez. 1548
Seligenporten 64 Klosterhof 10 Bauernhaus, Satteldachbau, 18./19. Jh
Seligenporten 1 Klosterhof 12 Kath. Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt, ehem. Zisterzienserinnen-Abteikirche Mariä Heimsuchung, ab 1242, Chor 14. Jh.; mit Ausstattung
Seligenporten 5/2 Klosterhof 14 Wohnhaus, an Klostermauer anschließend
Seligenporten 8 Klosterhof 18 u. Klosterhof 19 ehem. Klostergasthaus, Inschrifttafel bez. 1493, profilierte Steingewände
Seligenporten 11 Klosterhof 20 Torturm am Klosterhof, Quadersteinbau mit Fachwerkobergeschoss und Pyramidendach, 15./16. Jh.